Bahnstrecke zwischen Essen und Duisburg wird in den Ferien wegen Bauarbeiten gesperrt

 (idr). Die Deutsche Bahn sperrt in den Oster- und den Herbstferien die Strecke zwischen Essen und Duisburg. Grund sind Bauarbeiten für die neue Thyssenbrücke in Mülheim. Dadurch kommt es zu Haltausfällen im Nah- und Fernverkehr, Umleitungen und Schienenersatzverkehr während der Osterferien.

Die Bahn informiert über alle Änderungen u.a. unter bauinfos.deutschebahn.com/nrw und über die App „DB Bauarbeiten“, aber auch durch Aushänge und Plakate. Ab dem 1. März ist außerdem eine spezielle Servicehotline für den Schienenersatzverkehr unter 0202/51562515 geschaltet. Gleichzeitig arbeitet das Unternehmen an der zweiten Ausbaustufe des elektronischen Stellwerks Duisburg und bereitet mit Gleis- und Weichenerneuerungen den RRX vor. Das gab die Deutsche Bahn heute (15. Februar) bei der Vorstellung der Bauprojekte in Duisburg bekannt. Durch die Sperrung in den sogenannten Nachfrage-ärmeren Ferienzeiten sollen die Belastungen und Ausfälle für Pendler so gering wie möglich gehalten werden, so ein Sprecher der Bahn. Dazu gibt es weitere Baustellen im Ruhrgebiet, u.a. wird die Strecke Dortmund-Hamm wegen Gleiserneuerung von Mitte Juli bis Mitte September gesperrt. Das hat Auswirkungen für den gesamten Fernverkehr im Ruhrgebiet. Insgesamt investiert die DB Netz AG in diesem Jahr fast 1,3 Milliarden Euro in Erneuerung und Ausbau der Strecken sowie in die Barrierefreiheit von Bahnhöfen in NRW. Mehr als 1.000 größere Baustellen stehen auf dem Plan, u.a. starten 2018 die Bauarbeiten für 61 Bahnhöfe. Knapp 600 Kilometer Schienen, rund 400 Weichen und 19 Brücken werden erneuert.