Ausstellung „Verkehrswege im Wandel – von der Bahntrasse zum Radweg“

 

Bürgermeister Jelinek vor einem der Ausstellungsplakate
 

Die Ausstellung „Verkehrswege im Wandel – von der Bahntrasse zum Radweg“ wurde heute (13.4.) im Rathaus-Foyer durch Bürgermeister Rudolf Jelinek eröffnet.

Anlässlich des Kulturhauptstadtjahres 2010 wurde die Ausstellung vom Amt für Stadtplanung und Bauordnung zusammengestellt und ist seitdem als Wanderausstellung durch Essen unterwegs. Sie dokumentiert, wie Handels-und Verkehrswege zu Fahrrad- und Fußwegen umgewandelt wurden.

Das Wegenetz unserer Stadt wird kontinuierlich auf den Prüfstand gestellt und ausgebaut. Dies trägt dazu bei, dass Essen weiterhin der Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in Nordrhein-Westfalen e.V. (AGFS) angehört. Die Mitgliedschaft wurde erst in 2014 verlängert, sie zeichnet Städte aus, die sich um eine fußgänger- und fahrradfreundliche Infrastruktur bemühen.