Neues und ein Abschied beim „Centre Culturel et de la Bibliothèque“

Chers amis du Centre Culturel et de la Bibliothèque,

An diesem Mittwoch, 31. August zeigen die Filmkunsttheater mehrere Filme in französischer Originalfassung mit Untertiteln:

Alles was kommt / L’avenir:  Astra Theater,  16.15 Uhr + 20.15 Uhr

Die fast perfekte Welt der Pauline / Les chaises musicales:   Astra Theater  18.30 Uhr + Luna 20.00 Uhr

Frühstück bei Monsieur Henri / L’étudiante et Monsieur Henri:  Luna 15.30 Uhr  + 17.45 Uhr

Mehr Informationen unter www.essener-filmkunsttheater.de

Freitag, 9. September, 19 Uhr, Schloß Borbeck

Michel Portal Trio

„Jazz ist vor allem das Land der unbekannten, extremen Gefühle“, so der berühmte Jazzsaxophonist Michel Portal. Im vergangenen Jahr zu Gast im Schloß Borbeck, kommt diese Koryphäe des Jazz erneut ins Schloss. Dieses Mal mit einem schon als legendär zu bezeichnenden Trio: dem Schlagzeuger Daniel Humair und dem Bassisten Bruno Chevillon, einem der renommiertesten französischen Bassisten der Gegenwart und wahrem Lyriker am Kontrabass.

Mit seinen langjährigen Mitstreitern kultiviert Portal ein auf Virtuosität und beschwingten Spielwitz basierendes Interplay, das sich über die Jahre zu einer „telepathisch funktionierenden Triosprache“ verdichtet hat. Das Trio pflegt eine Musik ganz im Zeichen der Suche nach der Essenz der Improvisation und des offenen musikalischen Gesprächs – und sprüht dabei vor Einfallsreichtum.

Das Trio „Classique“ bietet einen dieser besonderen Momente, die jeder Musikbegeisterte erleben sollte – nicht nur Jazzliebhaber.

Eintritt: 25 € / 20 € erm. , auch für die Mitglieder des Förderkreises

Karten im Schloß Borbeck und im Deutsch-Französischen Kulturzentrum erhältlich.

Freitag, 23. September, 14.30 – 18 Uhr, Kulturzentrum

Fortbildung für LehrerInnen: La littérature contemporaine à travers l’actualité /Die moderne Literatur im Kontext des Zeitgeschehens mit Sylvain Pousset, in französischer Sprache.

In unserer  Zentralabitur-Fortbildung möchten wir Ihnen Anregungen zur Nutzung von moderner Literatur und Texten zum Thema Lebens- und Gesellschaftskonzepte im Französischunterricht geben, indem wir Auszüge literarischer Werke mit aktuellen Ereignissen verbinden. Konkrete Situationsbeispiele aus den Medien (in Form von Erlebnisberichten, Interviews, Reportagen, Reden, …) bieten einen attraktiven Ansatz für ein besseres Verständnis und die Analyse moderner Texte durch die SchülerInnen.

Der pädagogische Ansatz dieser Fortbildung und die Vielfalt der Texte (Stéphane Hessel, Tahar Ben Jelloun, Anna Gavalda, Chahdortt Djavann …) ermöglichen es, folgende Themen zu bearbeiten:

*   Lebens- und Gesellschaftsprojekte

*   Immigration und Integration

*   Kultur der Banlieues

Sie erhalten fertige Arbeitsblätter und weiterführende Quellen werden gemeinsam erarbeitet.

Teilnahmegebühr: 35 €, 28 € Referendare, 25 € für VdF-Mitglieder

Anmeldung erforderlich bis 09.09.2016: www.institutfrancais.de/duesseldorf

In Zusammenarbeit mit dem Sprachbüro NRW / Institut Français Düsseldorf

Dienstag, 27. September, 15.30 – 17.30 Uhr, Kulturzentrum

Klett-Fortbildung für LehrerInnen : Le Sénégal: Terre de contrastes 

Vortrag in französischer Sprache von Nadia Backhaus (Lehrerin, Autorin)
Das neue Abitur-Thema ermöglicht es, in das frankophone und bunte Afrika einzutauchen. Ausgehend von Interviews, Reportagen und Filmauszügen wird der Schwerpunkt dieser Fortbildung auf das Hör(seh)verstehen gelegt. Inhaltlich werden differenzierte Einblicke geschaffen, den Alltag im Senegal, das Kulturerbe sowie die Vergangenheit und die Beziehung zur ehemaligen Kolonialmacht kennenzulernen. Konkrete Beispiele und Unterrichtsideen sollen zum gemeinsamen Nachdenken über die Gestaltung der Unterrichtsinhalte anregen.

Anmeldung: www.klett.de/fortbildungen    Kennziffer 13376
In Zusammenarbeit mit dem Klett-Verlag

Wir weisen Sie auf zwei französische Produktionen der Triennale hin:

Emile Zola „Das Geld – Trilogie meiner Familie 2“ 07.-11. Sept., Landschaftspark Duisburg

Kamel Daoud „Die Fremden“ 02.-04. und 8.-10. Sept., Zeche August Victoria Marl

Mehr Informationen unter: www.ruhrtriennale.de

Förderkreis:

Unterstützen Sie unsere Arbeit und profitieren Sie als Mitglied des Förderkreises von zahlreichen Ermäßigungen!

Dann gibt es ein Abschied im Institut:

Michel Vincent, langjähriger Leiter der Einrichtung tritt seinen Ruhestand an. Bescheiden weist er im Rundbrief darauf hin: Bis einschließlich Mittwoch, den 31. August bin ich noch im Dienst! Das ist meine letzte Rundmail… Ab dem 1. September wird David Babin meine Aufgaben als Leiter des Deutsch-Französischen Kulturzentrums und der Französischen Bibliothek übernehmen.“

Die Redaktion der Erle wünscht ihm für seinen neuen Lebensabschnitt weiterhin alles Gute!

(ü. Pm. u. stk.)