Essen-Margarethenhöhe: Mann stach der Frau mit einem großen Messer in den Oberkörper und entwendete die Handtasche

Aktuell läuft eine Großfahndung im Bereich des Lührmannwalds auf der Essener Margarethenhöhe. Eine 78-jährige Frau erlitt lebensgefährliche Verletzungen, als sie gegen 11 Uhr von einem großen, dünnen Mann in schwarzer Kleidung und schwarzer Pudelmütze überfallen wurde. Der Mann stach der Frau mit einem großen Messer in den Oberkörper, entwendete die Handtasche und flüchtete in unbekannte Richtung.
Die Essenerin konnte sich noch mit den schweren Verletzungen zu einer Anwohnerin schleppen, von wo aus die Polizei informiert wurde. Die Frau ist mittlerweile einem Essener Krankenhaus zugeführt worden. Mit einem Großaufgebot sucht die Polizei den Bereich rund um den Wald ab und bittet Zeugen, die einen schwarz gekleideten Mann mit schwarzer Pudelmütze sehen, sich bei der Polizei unter der Notrufnummer 110 zu melden. Sprechen Sie den Tatverdächtigen auf keinen Fall an, er ist bewaffnet und gefährlich! Melden Sie sich sofort bei der Polizei!
(ü. Pm.)