Blasorchester des Polizeisportvereins Essen in der Gruga

Die Musikerinnen und Musiker des Blasorchesters eröffnen ihr Konzert wie die berühmten Wiener Philharmoniker das diesjährige Neujahrskonzert mit dem „Nechledil-Marsch“ aus der Operette „Wiener Frauen“. Danach folgen die Walzermelodien „An der schönen blauen Donau“ und „Leichtes Blut“. Im Anschluss daran macht das Orchester mit Auszügen aus der Tschaikowskis „Schwanensee“ einen musikalischen Ausflug ins Ballett. Nachdem dann die Leidenschaft der Stummfilm-Ära bei „Jalousie“ auflebt, endet der erste Teil mit einem Medley der bekanntesten Melodien von Robert Stolz.

Im zweiten Teil wird es erst einmal wild beim „König der Löwen“, dann modern mit „La La Land“ und geht beschwingt mit der „Glenn-Miller-Story“ weiter. Zum Abschluss des abwechslungsreichen Programms spielt das Orchester den beliebten „Radetzky-Marsch“.

Fronleichnam, Donnerstag, 15. Juni, 15 uhr, Musikpavillon, Grugapark.

Die Veranstaltung steht unter der Schirmherrschaft des Polizeipräsidenten und ist – bis auf den Eintritt in den Grugapark – kostenlos.

Fronleichnam, Donnerstag, 15. Juni, 15 uhr, Musikpavillon, Grugapark.(ü. Pm.)