Bedřich Smetanas Oper „Die verkaufte Braut“ als erste Premiere dieser Spielzeit im Aalto-Musiktheaters.

Bedřich Smetanas Oper „Die verkaufte Braut“ steht als erste Premiere dieser Spielzeit auf dem Programm des Aalto-Musiktheaters. Bereits am Sonntag, 8. Oktober 2017, um 11 Uhr lädt die Aalto-Dramaturgin Svenja Gottsmann zur Einführungsmatinee ein. Der informative und unterhaltsame Vormittag gibt wie immer nicht nur Einblicke in die Inszenierung, sondern weckt auch in musikalischer Hinsicht die Vorfreude auf die anstehende Produktion. Gäste auf der Bühne des Aalto-Theaters sind Generalmusikdirektor Tomáš Netopil, die beiden Regisseure Martin Kukučka und Lukáš Trpišovský sowie aus dem Ensemble Jessica Muirhead (Marie) Dmitry Ivanchey (Wenzel).

Bedřich Smetana zeichnet in seiner Oper den von Habgier und Egoismus geprägten Mikrokosmos einer Dorfgemeinschaft und würzt diesen mit pulsierender Lebendigkeit und einer gehörigen Prise Ironie. Worum geht es: Marie ist eine verkaufte Braut – und das gleich im doppelten Sinne. Um seine Schulden zu tilgen, verspricht ihr Vater sie Wenzel, dem Sohn des Gutsbesitzers Tobias Micha, zur Frau. Doch Marie ist bereits unsterblich in den geheimnisvollen Fremden Hans verliebt, von dem sie nur seinen Vornamen kennt. Und der treibt sein eigenes Spiel. Auf Vorschlag des Heiratsvermittlers Kezal verkauft er „seine Braut“ für eine ansehnliche Summe und stellt dabei eine Bedingung: Marie dürfe nur den Sohn des Micha heiraten. Als die Braut selbst von dem Handel erfährt, ist sie fassungslos über einen solchen Vertrauensbruch. Doch schon bald muss sie erfahren, wie eng Hoffnung, Enttäuschung und Glück beieinander liegen … Was auf den ersten Blick wie eine Komödie erscheint, entwickelt sich zum Albtraum Maries, aus deren Sicht die Handlung in der Regie von SKUTR erzählt wird.

 Der Eintritt ist frei.

Die Premiere findet am Samstag, 14. Oktober 2017, um 19:00 Uhr im Aalto-Theater statt.

Titelfoto: Die Sopranistin Jessica Muirhead, die in der Titelpartie der Marie zu erleben sein wird (Foto: Nanc Price).