Ergebnisse der Grundwassermessungen am Mintarder Weg in Kettwig liegen vor

Ende Oktober/ Anfang November wurden angrenzend auf dem Gelände der Schule an der Ruhr am Mintarder Weg in Kettwig drei Grundwassermessstellen errichtet. Die Beprobung dieser Messstellen sowie die des dortigen ehemaligen Notbrunnens fanden Mitte November statt. Die Ergebnisse der Untersuchungen für den Prüfparameter Tetrachlorethen liegen jetzt vor. Die höchste Konzentration an Tetrachlorethen liegt bei 100 µg/L (Mikrogramm/ Liter), die niedrigste bei 21 µg/L.

Aufgrund der niedrigen Befunde ist eine Grundwassersanierung nicht erforderlich. Der Verursacher ist jetzt gefordert, ein Konzept zur Sanierung des Bodens zu erstellen, mit den entsprechenden Fachämtern der Stadt abzustimmen und durchzuführen.

Spiel- und Bolzplatz können wieder geöffnet werden

Der Spielplatz auf dem Schulhof der Schule an der Ruhr am Standort Mintarder Weg kann wieder geöffnet werden. Ab der kommenden Woche (28.11.) können Kinder- und Jugendliche den Platz sowie den Bolzplatz wieder nuten. Die Verkehrssicherheit wird durch den städtischen Fachbereich Grün und Gruga sichergestellt. Spielgeräte wurde in der Zwischenzeit repariert oder ersetzt.