„The Big Wig“: Jazz-Band trifft auf Sinfonieorchester

Eine Jazz-Band trifft auf ein Sinfonieorchester: In der Philharmonie Essen kommt es zu dieser außergewöhnlichen musikalischen Begegnung am Freitag, 24. November 2017, um 20 Uhr. „Hildegard lernt fliegen“ heißt die famose Schweizer Band um Andreas Schaerer, die schon 2014 das Essener Publikum begeistern konnte. Und das Lucerne Festival Academy Orchestra versammelt junge Musiker der renommierten, 2003 von Pierre Boulez gegründeten Lucerne Festival Academy. Man darf also ein nicht alltägliches Klangerlebnis erwarten, wenn im Alfried Krupp Saal „The Big Wig“ auf dem Programm steht – eine von Andreas Schaerer originell instrumentierte Sinfonie, die 2015 uraufgeführt wurde. Eine kompositorische Großtat in farbenprächtigem Cinemascope, voller spritziger Details, hinreißend oszillierend zwischen poetischer Intimität und kraftstrotzendem Aberwitz. „Das ist eine Energie, die sich verdichtet – wie eine positive Explosion auf der Bühne“, so Schaerer. Zur Formation „Hildegard lernt fliegen“ gehören neben dem Jazz-ECHO-Preisträger 2015 Andreas Schaerer (Gesang) noch Andreas Tschopp (Posaune, Tuba), Benedikt Reising (Klarinette, Saxofon) Christoph Steiner (Schlagzeug), Marco Müller (Kontrabass) und Matthias Wenger (Saxofon). Die musikalische Leitung des Abends hat Mariano Chiacchiarini.

Karten (Einheitspreis: € 33,00) und Infos unter T 02 01 81 22-200 und www.philharmonie-essen.de.

Titelfoto: „Hildegard lernt fliegen“ und dem Lucerne Festival Academy Orchestera (Foto: Lucerne Festival/Priska Ketterer).