Neuer EWG-Geschäftsführer stellt sich vor

Der neue Geschäftsführer der EWG – Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft soll auf Empfehlung des Aufsichtsrates der EWG – Essener Wirtschaftsförderung mbH Andre Boschem werden. Er wird am 1. März 2018, vorbehaltlich der Zustimmung des Essener Rates am 21. Februar, seine neue Position in Essen antreten.

Dabei bringt Boschem viel Wirtschaftsförderer-Know-how mit. Der Diplom-Betriebswirt und MBA-Absolvent sammelte seine beruflichen Erfahrungen insbesondere bei der Stadt Düsseldorf. Dort war er zuletzt stellvertretender Leiter des Amtes für Wirtschaftsförderung und verantwortlich für die Koordinierung der Start-Up-Initiative und Innovationsoffensive sowie Beiratsmitglied des Digital Innovation Hub Düsseldorf/ Rheinland. Genau mit diesen Themen moderner Wirtschaftsförderung will Boschem auch die EWG in Zukunft weiter vorantreiben und dazu beitragen, das Gründungsgeschehen in Essen zu beflügeln und die Digitalisierung zu beschleunigen.

Andre Boschem ist eng mit der Region verwurzelt. Als gebürtiger Essener hat er bereits unterschiedliche Stationen der Wirtschaftsförderungen in Hattingen und Düsseldorf verantwortet. Begonnen hat er seine berufliche Karriere als Diplom-Verwaltungswirt in der Verwaltung der Stadt Hattingen. Heute lebt er heute mit seiner Familie in Bochum und ist überzeugt von der Renaissance Essens und des Ruhrgebiets.

Hintergrund

Die EWG besteht seit dem Jahr 1991 als Public Private Partnership (PPP). Gesellschafter sind – mit jeweils 50 Prozent – die Stadt Essen und die IEW – Interessengemeinschaft Essener Wirtschaft e.V. mit ihren rund 50 Mitgliedsfirmen und -institutionen. Der Aufsichtsrat der EWG wird paritätisch besetzt durch Vertreter der Essener Politik und der Essener Unternehmerschaft.

Titelfoto v.l.n.r: Oberbürgermeister Thomas Kufen, Andre Boschem, neuer Geschäftsführer der EWG, und Frank Grone, Vorsitzender des Vorstands der Interessengemeinschaft Essener Wirtschaft. Foto: Peter Prengel